Susanne Gaspar

Schalen der Hoffnung

2014
je Stele 250 × 20 × 15 cm
Holz, Keramik

  • 1972 geboren in Böblingen
  • 1991–96 Ausbildung im Bereich technischer Umweltschutz (Ver-/Entsorgung – Fachrichtung Abwasser) in Leonberg
  • 1996 –97 Freie Kunstschule Stuttgart
  • 1997 –98 Kunstakademie Stuttgart / Bildhauerei
  • 1998–2000 Edinburgh College of Art / Sculpture BA (Hons), Großbritannien
  • 2000 Stipendium: Royal Scottish Academy in Edinburgh; dreimonatiger Arbeitsaufenthalt in Florenz
  • 2000–07 freischaffende Objektkünstlerin
  • 2004 Kunstpreis der Stadt Herrenberg
  • 2001 –07 Lehrtätigkeit an der Kinderwerkstatt Stuttgart-Feuerbach sowie an der Kunst- und Werkschule Schönaich; ab 2003 an der Kinderkunstschule in Esslingen
  • 2011 ff. erneut als freischaffende Objektkünstlerin tätig
  • 2012 Wiederaufnahme der Lehrtätigkeit an der Kinderkunstschule in Esslingen
  • 2013 Lehrtätigkeit an der Musik- und Kunstschule Böblingen / Ästhetische Früherkennung